katcuts

...die tagtäglichen Entdeckungen, Cafés, Shops oder Spaceinvaders in Wien, aber auch sonst wo... ...my daily discoveries, Cafés, Shops or Spaceinvaders in Vienna, but also elswhere... AND NOW katmakes - DIY in progress and successes...

Servus!

Mein Name ist Katharina Tanzberger, ich lebe in Wien und habe Architektur studiert.
Neben meiner Arbeit in verschiedenen Architekturbüros möchte ich auch über anderes schreiben, so zum Beispiel die verschiedenen Cafés die ich auf meinen Spaziergängen durch die Stadt finde, oder wo man in Wien norwegischen Ziegenkäse bekommt oder ungewöhnliche echt wienerische Souvenirs finden kann.

Auch wenn ich Wienerin bin und hier lebe ist mein Leben immer internationaler geworden, ich habe viele Freunde mit denen ich auf englisch spreche, habe ein zeit lang in Oslo studiert und habe schon vor vielen Jahren Esperanto gelernt...
Dieser Blog wird deshalb auch manchmal Einträge auf englisch oder gar Esperanto haben, die nicht notwendiger weise in die anderen Sprachen übersetzt werden.
Schön, dass Ihr meinen Blog besucht und bitte hinterlasst mir auch Kommentare, das Leben ist doch vor allem Kommunikation, odr?!

Ihr könnt mich auch über Flickr oder twitter erreichen!

MeMadeMay,15 - week1

... die erste Woche/ week 1 is over. 

Ich fühle mich sehr erfolgreich, jeden Tag etwas selbstgemachtes, und nur eine Wiederholung! 

image.jpg

Tage 1&2: eine Ecuador cardi, designt von joji, meine Weste auf Ravelry

Tag 3 (Sonntag): ein entspannter Sonntag zu Hause, an meinen Füßen swirling vortex socks, in den Händen for whom the bell tolls, beides Sockenanleitungen im Rahmen von Sock Madness - aber das ist eine anderee Geschichte ;)

Tag 4 (links unten): Top down Top von Pickles.no - perfekt für einen entspannten Start in die Woche.

Tag 5: ein Tiramisudress in einem gepunktelten Jersey, gefunden im Stoffsalon.

Tag 6: zurück zum Gestrickten - meine Grüne Alex, nach einer Anleitung von Clara Stickar.

Tag 7 (Mitte rechts): ein Waverleypulli von Katherine Walker, den ich schon 2010 gestrickt habe. Die Wolle ist Leinen aus Schottland - also in Schottland gekauft, und zwar im K1 in Edinburgh. Ich kann mich noch erinnern, dass wir mit der Inhaberin geplaudert haben, dass Stricken so fein ist, aber man so oft erstaunt gefragt wird, weil die Wolle doch so viel kostet, ob es sich auszahlt. Die Dame meinte dann "aber ich strick mir doch nicht einen normalen 0815 Pulli, ich erstrebe doch Haute-Coutoure!"

Also, in diesem Sinne werd ich jetzt einen ruhigen Abend verbringen während ich mir ein Designerstück stricke!

Schöne Woche noch, lg, Kat