katcuts

...die tagtäglichen Entdeckungen, Cafés, Shops oder Spaceinvaders in Wien, aber auch sonst wo... ...my daily discoveries, Cafés, Shops or Spaceinvaders in Vienna, but also elswhere... AND NOW katmakes - DIY in progress and successes...

Servus!

Mein Name ist Katharina Tanzberger, ich lebe in Wien und habe Architektur studiert.
Neben meiner Arbeit in verschiedenen Architekturbüros möchte ich auch über anderes schreiben, so zum Beispiel die verschiedenen Cafés die ich auf meinen Spaziergängen durch die Stadt finde, oder wo man in Wien norwegischen Ziegenkäse bekommt oder ungewöhnliche echt wienerische Souvenirs finden kann.

Auch wenn ich Wienerin bin und hier lebe ist mein Leben immer internationaler geworden, ich habe viele Freunde mit denen ich auf englisch spreche, habe ein zeit lang in Oslo studiert und habe schon vor vielen Jahren Esperanto gelernt...
Dieser Blog wird deshalb auch manchmal Einträge auf englisch oder gar Esperanto haben, die nicht notwendiger weise in die anderen Sprachen übersetzt werden.
Schön, dass Ihr meinen Blog besucht und bitte hinterlasst mir auch Kommentare, das Leben ist doch vor allem Kommunikation, odr?!

Ihr könnt mich auch über Flickr oder twitter erreichen!

Filtering by Category: Fundstücke

Wolle, Wolle und Stoffe...

Viel zu spät aber nun endlich fange ich mit der Abteilung für Spezialitätenhandlungen an, und zwar beginne ich überhaupt nicht überraschend mit Wollgeschäften.

Einen Wiener Tip habe ich schon online gestellt, hier nun zwei Berliner Tips, mehr folgen in Bälde!

Better late than never, I start on speciality stores, not surprisingly i will start with yarn stores!
One of the viennese yarnstores was presented a couple of days ago, here are now two from Berlin, more are to follow soon!


Berlin

LaLaine

...kurz gesagt Wolle, Wolle und noch mehr Wolle! Damit mein ich aber, dass es hier alle Arten von Garnen gibt, bis unter die Decke gestapelt, also Wolle, Baumwolle, Leinen etc. Die Inhaberin war freundlich und kompetent - nona, wie wir Wiener sagen würden - auch wenn ich im Endeffekt nur Sockenwolle gekauft habe, aber man kann ja nie genug Sockenwolle haben!

LaLaine ist auch ganz in der Nähe vom Savignyplatz, einer S-Bahn Haltestelle und so sehr schnell und leicht zu erreichen.
Zusätzlicher Bonus; am Savignyplatz gibt es das Geschäft Bücherbogen, super, riesige Auswahl, aber vor allem in Richtung Kunst, Architektur und Design bestückt. Soweit ich mich erinnere.

this is all about yarn, all kinds of yarns are stacked up from floor to ceiling. The owner was nice and could help you with all kinds of questions - even if i ended up buying only sockyarn. You can find all of the wellknown brands in this store, Lang, Lana Grossa, etc.

Also LaLaine is very close to the trainstation Savignyplatz, and therefore very easy to get to.
Also nice to know, at savignyplatz there is the amazing bookstore Bücherbogen, specialising on Art, Architecture and design, as far as i remember.


www.lalaineberlin.de
Kantstraße 145
10623 Berlin
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr
Sa. 10 - 15 Uhr

www.buecherbogen.com
Stadtbahnbogen 593, 10623 Berlin
Mo-Fr 10-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr


Loops

Wolle bis unter die Decke gestapelt und aufgehängt. Loops hat bekannte Marken wie Lana Grossa, Noro oder Lang, aber auch z.b. auch Naturwolle. Außerdem gibt es hier eine kleine Kinderspielecke, damit die Kleinen auch spaß haben während die Großen in Wolle schwelgen.

Loops ist in der Wörtherstraße ganz in  Nähe der Prenzlauerallee aber auch vom Wasserturm und der Bar Gagarin, zuerst Wolle stöbern und dann ausgiebig brunchen - oder umgekehrt.

Again, yarn from floor to ceiling! amazing! you can get all kinds of wellknown brands, but also apparently local, or at least german brands like Naturwolle. Also Loops has a corner with kidstoys to keep your kids entertained while you drool over the lovely yarn everywhere.

Additional plus is the closeness too Bar Gagarin near the Wasserturm,  you could first shop for yarn and then relax with a wonderful brunch or the other way round!


Wörtherstrasse 19
10405 Berlin, Berlin

 


Babie Lato

und hier noch ein Stoffgeschäft, wunderschöne Naturstoffe und vieles was noch so dazu gehört...

and now a fabric store, they have wonderful ecological fabrics...


www.babie-lato.de
Schönhauser Allee 182a
10119 Berlin

Öffnungszeiten
Montag - Freitag von 11 bis 20 Uhr
Samstag von 11 bis 16 Uhr

Laufmasche sagt Hallo!

Oh wie fein!


Heute gabs die Sneak Peak beim neuen Laufmasche Geschäft in der Wiener Argentinierstraße!
Ja, ein neues Wollgeschäft für Wien! Da es davon ja sowieso nie genug geben kann, und überhaupt, freue ich mich sehr. Natürlich muß man auch sagen, dass Daniela Boukal Garne hat, die man in Wien sonst nicht so leicht bekommt, und zwar z.b. von ITO aus Japan!
In Ihrem Sortiment gibt es also nicht nur Seide oder Merino oder Baumwolle, nein, es gibt z.b. auch Stahlwolle. Und damit kann man wirklich Gewand stricken - muß aber natürlich nicht.

Tsja, was kann ich sonst noch so verraten, abgesehen, dass man natürlich am Besten selber hingehen sollte, wenn man überhaupt in Wollgeschäfte gehen möchte...
Sie hat eine Couch in ihrem Geschäft, man kann nicht nur Wolle und Strick- oder Häkelnadeln bestaunen, nein, man wird auch beides ab sofort dort vor Ort ausprobieren können und Probstückchen machen. Außerdem wird es Kurse und Treffen geben...

Ach, ich hör jetzt auf zu schwärmen, geht doch einfach selber hin und schaut es euch an...

Leider war ich so begeistert von der Wolle, dass die fotos nichts geworden sind, also hier nur zwei...

---------



Oh my, how marvellous!


Today was Sneak Peak at the Laufmasche shop in the viennese Argentinierstraße!
Yes, a new yarn store in Vienna! Of course, there can never be too many yarn stores, and anyway, i am glad! Of course you have to know that Daniela Boukal is selling yarn that you cannot get in Vienna easily in any other store, eg. yarn from ITO from Japan!
She not only sells silk or Merino or Cotton, no, she also has for example steel! and you can actually knit clothing out of it - sure, you don‘t have to.

Well, what else is there to say, except from advising everybody who likes yarn stores, to go there themselves!
She has a couch there, and you not only can look and touch yarn and needles but you will also be able to try them out right there and knit swatches. There are also going to be courses and meetings...

Well, i will stop raving now, just go there yourself and have fun!

Unfortunately i was so intoxicated with the yarn, my pictures did not turn out that well, so ther are only two!


Laufmasche

Argentinierstr.28, 1040 Wien
Di-Do 11:30-19:00
Fr 11:30-20:00
Sa 10:00-16:00
www.laufmasche.at


Pure Living Bakery, Wien

Mein zweites, buntes Wohnzimmer

Na endlich wieder mal ein Wien-tip!

Bei dem wunderschönen Wetter letzte Woche hab ich mich überfraut und bin bis nach Hietzing gefahren um dort in Schönbrunn die Frühlingssonne zu genießen.

Auf dem Weg nach Schönbrunn wollte ich aber noch kurz durch die Altgasse in Hietzing, um zu sehen ob es dieses eine wundernette Café noch gibt, und ja! Das Pure Living Bakery in der Altgasse 12 gibt es noch immer, und sie haben sogar erweitert!


In diesem Café findet ihr wunderbare Kuchen, Muffins oder Cookies, könnt zwischen verschiedensten Tees oder Caffé Lattes auswählen und dann mit einer Zeitschrift oder einem Reiseführer in der Hand in einem bequemen Fauteuils von fernen Ländern und aufregenden Reisen träumen.
Außerdem gibt es tausende hübsche kleine Dinge, die auch unser Zuhause so freundlich und farbenfroh wie die Pure Living Bakery machen könnten. Und im zweiten Geschäft gleich gegenüber in der Altgasse gibt es noch mehr!
Kirstin Pevny hat unter anderem wunderschöne Möbelknöpfe oder romantische Wandschilder, aber auch sehr schöne Taschen in ihrem Geschäft zu verkaufen, auf der Suche nach einem Geschenk für eine liebe Freundin findet Ihr dort sicher etwas!

Ich freu mich schon auf meinen nächsten Chai Latte und Brownie Cookie in der Pure Living Bakery.

Übrigens, dieses Café ist eben nicht das übliche Wiener Kaffeehaus, und das ist unter anderem ein Grund zumindest ab und zu hinzugehen!



-------

 

My second, colorful living room

Well, finally i can present you again with a tip in Vienna.

With the wonderful weather last week i pulled myself together and traveled all the way to Hietzing, to walk around in wonderful Schönbrunn park and cherish the sun.

On my way to Schönbrunn i took a little detour through the Altgasse in Hietzing, to see, if there is still this lovely little café, and Yes! the Pure Living bakery in Altgasse 12 is still open, and they have a second store right across the street.


In this café you will find great cakes, Muffins or Cookies, can choose between many different kinds of teas and Café Lattes and finally settle down in one of the comfy chairs with a magazine or a travel guide and can dream about adventures and travels to exciting countries far far away.
Apart from all the cookie and Café madness they have about a zillion lovely tiny things to make your own home as friendly and colorful as the Pure Living Bakery. And the second store across the street has even more of those things to buy.
Kirsting Pevny, the owner and mastermind behind the Pure Living Bakery has beautiful furniture-knobs (if thats even a word), romantic signs to put on your walls or even beautiful bags to buy in her shop. Looking for a unique present for a girl friend, you will surely find something there!

I am looking forward to my next Chai Latte and Brownie Cookie in the Pure Living Bakery.

BTW this is not your average Viennese Café and thats just one of the reasons to go there every now and then!

-------
www.purelivingbakery.com

Pure Living Bakery
Altgasse 11 und 12
, 1130 Wien

Öffnungszeiten Cafe, Altgasse 12
Mo -  Fr: 9:30 – 19:00 Uhr
Sa : 10:00 – 18:00 Uhr
So und Feiertag: 13:00 – 18:00 Uhr


Öffnungszeiten Cottage der Pure Living Bakery, Altgasse 11
Mi: 14.00-18.30
Do: 10.30-18.30
Fr: 10.30-18.30
Sa : 11:00 – 15:00 Uhr
Montag, Dienstag und Sonntag geschlossen


Bar Gagarin

passend zu 50 Jahre Raumfahrt hier wieder ein Berlin-tip!

Ein Fixstern in meinem Berlinhimmel - oder doch eher der Satellit meiner Träume?!


Die Bar Gagarin am Wasserturm, Prenzlauerberg ist für mich immer einen Besuch wert.
Vom Styling her ist die Bar Gagarin eine Ode an Juri Gagarin und die UdSSR bzw. deren Raumfahrtprogramm.
Der unbestreitbar wichtigste Tip zur Bar Gagarin ist das Frühstück! Es gibt etliche verschiedene Varianten und alle sind äußerst großzügig und liebevoll angerichtet. Wirklich einen Besuch wert.
Ach, und außerdem ist die „Aussicht“ auf den Wasserturm faszinierend.


--------


one of my must visits in my Berlin sky - or, well, the satellite of my dreams!



it is the Bar Gagarin in the area of Prenzlauerberg, near the old Water-tower, and is, for me at least, always worth a visit. Everything is styled to be a homage to Juri Gagarin and the UdSSR or to be more exact their space-program.
The must know to the Bar Gagarin is its amazing breakfast offers. There are a zillion or so variations and all are very generous and prepared with love. really worth a visit.
And, there is always the view of the old water-tower, amazing too.

Wo?/Where?

Knaackstraße 22

10405 Berlin

Tel. 030 4428807

www.bar-gagarin.com

Barcomi‘s Deli

NY cheesecakes and bagels.

New Yorker Käsekuchen und Bagels - Deutsche Fassung siehe unten


Barcomi‘s is not a new discovery anymore, the first store, the coffee-roasting facility was opened in 1994, and the Deli was opened in 1998.
Although the coffee-roasting facility was the first to open, for me the „real“ Barcomi is the Deli in the Sophie-Gips Höfe, because my friends in Berlin took me to that one. Apparently the Deli has only some of the shopping-items and is more of a branch of the real Barcomi, but it has an undeniable appeal.
The Sophie-Gips Höfe are very close to the Hackesche Höfe in Berlin Mitte, the old buildings, dating from 1863 and 1898/99 are a beautiful backdrop for the various works of art, collected by the artcollectors Hoffmann. They have a beautiful gallery there too - unfortunately this is only a web-based research, i have not yet been to there gallery, what a pity.
What i treasure, is sitting in the courtyards drinking a caffe latte and having a gorgeous cheesecake or chocolate cake in the summer in Berlin.

Funnily enough, i always take the same route to get there. I usually come from the S-Bahn stop Hackesche Höfe or i have been walking from Alexanderplatz through Münzstraße and end up at the beginning of Sophienstraße, close to Rosenthalerstraße. Sophienstraße itself is a very nice street to walk down, there are various shops, among them a paper-shop, a special store for very high heels and one for musical instruments, and i keep walking, paying attention not to miss the entrance to the right courtyard on my right hand side, until i reach Number 21 (of course, i always forget the number when i go there, don't worry, there is a small sign over the door). Barcomi‘s is in the second courtyard.

And then i always take another route to leave, that is i keep on walking to Gipsstraße, because in the third courtyard there is this wonderfully simple and intriguing piece of land-art by Teresa Murak. And then i resurface in busy and lively Berlin on Gipsstraße.

There is actually another quite nice cafe right there, turning left, it is the Café Altes Europa at Gipsstraße 11. Just a hint, this is more your Indie cafe, at least thats what i would call it. Last time i was there, it had a good selection of newspapers and quite good coffee and cake, walking by this time it still had the same feel it did years ago.

By the way, i got one of Cynthia Barcomi‘s cookbooks and so far i tried out the NY cheesecake and the Pineaple-pie. My boyfriend now says the cheesecake is the measure for all following cakes i bake, since it was so good. The recipes are easy to follow and she gives all the measures the „european way“ as well as giving you the german things to buy, which doesn‘t help all that much since i live in Austria, but it is already a lot easier than translating all the ingredients from american.

 

-----


New Yorker Käsekuchen und Bagels


Barcomi‘s ist schon längst kein Geheimtip mehr, das erste Geschäft, die Rösterei  wurde 1994 eröffnet, das Deli 1998.
Auch wenn die Kaffee Rösterei eigentlich das Stammhaus ist, für mich ist das „echte“ Barcomi das Deli in den Sophie-Gips Höfen, meine Freunde in Berlin haben mich vor Jahren dorthin geführt. Anscheinend gibt es im Deli nicht so viele Sachen zu kaufen, und es ist eigentlich das Tochtergeschäft, aber es hat trotzdem einen unglaublichen Reiz für mich.

Die Sophie-Gips Höfe sind wunderschöne alte Gebäude, aus den Jahren 1863 und 1898/99, die liebevoll renoviert wurden und voller Kunstwerke sind, gesammelt von dem Kunstsammler-Ehepaar Hoffmann. Es gibt auch die Galerie Hoffmann in den Höfen, die auch sehenswert sein soll, nur leider war ich noch nie dort, schade.

Was ich liebe, ist im Sommer dort in den Höfen einen Café Latte zu trinken und ein Stück Käsekuchen oder Schokokuchen zu essen.

 

Interessanter weise gehe ich immer den selben Weg zu Barcomis. Meist komme ich vom S-Bahnhof Hackesche Höfe oder bin zu Fuß vom Alexanderplatz durch die Münzstraße gegangen und stehe dann am Anfang der Sophienstraße, nahe der Rosenthalerstraße. Die Sophienstraße ist für sich auch schön zum Durchgehen, es gibt ein paar interessante Geschäfte dort, z.b. ein Papiergeschäft, ein Fachgeschäft für sehr hohe Stöckelschuhe und eines für Musikinstrumente. Doch ich geh an all diesen Geschäften vorbei und passe auf, dass ich den Eingang zu den richtigen Höfen auf der rechten Straßenseite nicht verpasse, natürlich merke ich mir nie die Straßennummer wenn ich ins Barcomi‘s möchte, aber keine Sorge, es gibt auch ein Schild über dem Eingang zu den Höfen in der Sophienstraße 21. Barcomi‘s ist im zweiten Hof.


Und dann, nach meinem Café, gehe ich auch immer auf der selben Strecke zurück, ich gehe weiter Richtung Gipsstraße, es gibt nämlich ein wunderschönes Landschaftskunstwerk von Teresa Murak im dritten Hof. Und dann taucht man wieder auf ins geschäftige und lebhafte Berlin in der Gipsstraße.

Zufälligerweise gibt es noch ein empfehlenswertes Cafe gleich um die Ecke, links vom Hofeingang in der Gipsstraße Nr.11, das Café Altes Europa. Dieses Café ist eher „alternativ“, so würde ich es nennen, das letzte Mal als ich dort war hatte es eine gute Auswahl von Zeitungen und guten Café und Kuchen. Diesmal habe ich es nicht hineingeschafft, aber es sah noch genauso aus wie vor Jahren.

Übrigens, ich hab mir diesmal ein Kochbuch von Cynthia Barcomi geleistet und schon zwei Rezepte daraus versucht, den NY Cheesecake und den Ananaskuchen. Mein Freund hat mir schon angekündigt, dass der Käsekuchen ab jetzt das Vergleichsmaß für alle zukünftigen Kuchen ist, weil er so gut war.
In diesem Kochbuch sind alle Rezepte mit Maßangaben auf „europäische“ Art, also in Gramm etc. außerdem gibt Sie natürlich alle Zutaten so an, wie man sie in Deutschland bekommt. Das hilft mir zwar nicht sehr viel, weil ich ja in Österreich wohne, aber es ist schon ein gutes Stück einfacher als mit den amerikanischen angaben.

-------

Barcomi's Deli
Sophie-Gips-Höfe, 2. Hof
Sophienstr. 21
10178 Berlin
Tel.: 030 / 285 98 363
Fax: 030 / 285 98 364

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 9:00 bis 21:00
Sonntag 10:00 bis 21:00

www.barcomis.de


Café Altes Europa
Gipsstraße 11
10119 Berlin
tägl. ab 12Uhr

www.alteseuropa.com


Kaffe Urania

kaffe Urania by takamasop
kaffe Urania a photo by takamasop on Flickr.

ein Mysterium im Dritten

#1 wieso heißt es Kaffee Urania, wenn es nicht mal in direkter Sichtverbindung zur Urania ist???

#2 wie funktionniert das mit den Öffnungszeiten?!?!
ich lebe/wohne schon seit einigen Jahren (genaue zahl auf Grund von Datenschutzgründen geheim) im Weißgerberviertel, und noch immer konnt ich die Öffnungszeiten nicht verinnerlichen. Immer wieder, also ab und an gehe ich daran vorbei, mal tags über mal am abend, mal ist es zu, mal offen, dann wieder offensichtlich nur Kulisse für ORF-Fernsehfilme (sorry für dieses Vorurteil, es könnten auch internationale Produktionen gewesen sein), mal scheint es kurz vorm Zusperren.
Doch wie schade, das Café Urania wäre mein perfektes Stammcafé, abends nach der Arbeit zum Dampf ablassen, wochenends zum Tratschen mit den Mädels und dazwischen zum Treffen mit der Familie... aber soweit ist unsere Beziehung nicht von Glück übersäht worden....
Vielleicht gibt es ja antworten und Ideen oder Erklärungen zu meinen fragen?!

 

einen Apfelstrudel, bitte!

 

ohja!

das gibt es, Apfelstrudel und Leberkässemmel mitten in Berlin, am Prenzlauerberg

Bei meinem letzten Ausflug nach Berlin bin ich auf einem meiner Spaziergänge auf die Meierei gestossen, ein Lokal spezialisiert auf Alpenländisches. Sie bieten also Österreichische Delikatessen, Italienischen Café und Schweizer Kekse, unter anderem, an.
Für mich, beinahe auf dem Heimweg nach Wien, war‘s wie ein „bis Bald“ von Zuhause. Würde ich mal länger in Berlin sein, wäre ich wohl immer wieder dort um ein bißchen was gegen mein Heimweh zu tun. Und der Apfelstrudel war fast so gut wie der von meiner Oma!
Das Styling ist sehr schön und passend zum Thema, grob behauene Holzblöcke sind die Gartenbänke und Tische, die Regale sind aus groben Holz und an den Wänden sind Bildszenen, die an Heidi erinnern.

Viel Glück der Meierei in Berlin! Ich komm bei meinem nächsten Besuch sicher wieder!

--------

yes, indeed!
you can get Apfelstrudel and Leberkäse-rolls in Berlin, in the area of Prenzlauerberg!



During my last visit in Berlin i happened to stumble upon the „Meierei“, this is a café/shop specialized on food and drinks from the alpine regions. You can find there delicatessen from austria, italian coffee and swiss cookies, among other things of course.
For me, on my way back home to vienna, i was boarding the train back home later that same day, it seemed like a „see you soon“ from home. In case i will be longer in Berlin some time in the future, this would be the place for me to go to ward off any homesickness. I also have to say, the Apfelstrudel was nearly as great as

the one my Granny used to make!
The shop is beautifully styled, totally setting the mood of the alpine regions with rough wood-benches and tables, rough, untreated wood-shelves and huge wallpaintings, reminding me of scenes from „Heidi“.

All the best wishes to the Meierei in Berlin! I will come back again next time i am in Berlin!

MEIEREI

ALPENLÄNDISCHE SPEZIALITÄTEN
KOLLWITZSTRASSE 42
D-10405 BERLIN
FON +49 (0)30-921 295 73


www.meierei.net

 

Patent Nr.58381

Auf der Toilette in der Arbeit gibt‘s diese interessante Handtuchaufhängung, das Patent Nr.58381.
Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass meine Chefin einfach auch einen Haken montieren hätte können - aber, ist diese patentierte Halterung nicht einfach faszinierend?!
Was, wenn das Handtuch zu lange ist, oder die Schlaufe abgerissen ist?! Dank der Patentlösung ist das alles kein Problem!
Wie wunderbar, dass es immer mehrere Lösungen für ein Problem oder ein Bedürfnis gibt. Toll, wie erfinderisch Menschen manchmal sind.


Leider, habe ich keine Ahnung wer der Erfinder ist, wann oder woher dieses Patent stammt, und so kann ich nur euch alle fragen; wisst Ihr was dazu?
------
...and since one of my friends asked me to post something in english, here we go!
In the bathroom at work there is this interesting towel-hanger, Patent Nr.58381.
Of course, one could argue that the average hook would have been more than enough, but isn't the patent-version fascinating?!
What, if the towel is too long, or the tiny loop for hanging it up is gone?! Thanks to this patented solution thats no problem anymore!
How wonderful, that there are always more than one solution for a problem or need. Great, how inventive people sometimes are.
Unfortunately i have no clue, who invented this hook, or when or where it was patented, so, please do comment, if you know something about it!

von Hamburg und Wien

Letzte Woche war ich mit den Mädels von Stitch‘n Bitch Vienna zum wöchentlichen Treffen im Hafenjungen.

Der Hafenjunge ist ein total charmantes kleines Café/ Beisl/ Shop/ Büro im 6.Bezirk in Wien von und mit Markus Handl.


Die Hamburg-connection kommt von Markus, den es mit seiner Freundin sehr in den Norden zieht. Er hatte auch eine Zeit lang in Hamburg ein WG-Zimmer und ist damals zwischen Wien und Hamburg gependelt. Da er aber zur Zeit in Wien ist und seine Hamburg- und Nordseesehnsucht stillen wollte, hat er einfach ein paar Dinge aus dem hohen Norden nach Wien geholt.

Schön find ich, dass Markus es geschafft hat diese Kombination von Büro/ Imbiss / und Shop in einem so nettem Rahmen unter zu bringen. Wie er mir geschrieben hat ist das gar nicht so einfach, da er sich durch ca. 100 Stellen durchfragen mußte und nun gar drei Gewerbescheine hat damit das alles möglich wurde.

Was so nett ist an der Idee des Hafenjunge, ist, dass es ein kleines Stück Hamburg in Wien ist. Man kann sich bei einem Hotdog und ein paar Flaschen Astra Bier fast wie in Hamburg fühlen. Gut, ein paar Möwen wären vielleicht noch als akustische Untermalung interessant, aber es geht auch so!

Für mich ist der Hafenjunge wie ein Miniurlaub, zurück in den Norden Deutschlands!

Ahoi!

 

 Der Hafenjunge,

Esterhazygasse 11, 1060 Wien
Mo–Fr 11–21 Uhr

www.hafenjunge.com